Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung Landkreis Fürstenfeldbruck

Ein kurzer Einblick über die Arbeiten und Aufgaben der UG-ÖEL.

Gründung:
Im Jahr 1996 wurde, durch die Neuordnung des Katastrophenschutzgesetzes eine Möglichkeit geschaffen die Unterstützungsgruppe des Örtlichen Einsatzleiters ins Leben zu rufen.
Seit dieser Zeit besteht die UG-ÖEL im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Aufgaben:
Die UG-ÖEL ist besonders im Katastrophenfall das Verbindungsglied zwischen dem Örtlichen Einsatzleiter, den Führungs-/Verbindungskräften und der Katastrophenschutzbehörde.
Aber auch bei Großschadenslagen unterhalb der Katastrophenschwelle können wir das mobile Büro des Einsatzleiters sein und dessen Arbeit unterstützen.
Die UG-ÖEL wird bei verschiedenen Alarmstichwörtern (z.B. Brand Landwirtschaftliches Anwesen, Brand Hotel) alarmiert. Bei diesen Alarmierungen muss der Einsatzleiter meistens eine größere Anzahl von Einsatzkräften koordinieren, und kann sich somit die Unterstützung der UG-ÖEL zu nutze machen.
Auch bei Unwetterlagen im Landkreis wird die UG-ÖEL aktiv und besetzt Beispielweise die Kreiseinsatzzentrale in Fürstenfeldbruck. Die UG-ÖEL übernimmt nicht die Einsatzleitung, sondern unterstützt die Einsatzleiter aktiv und mit modernster Technik.

Beispiele:
– Führen eines Einsatztagebuches
– Erstellen von Lagekarten und Kräfteübersichten
– Unterstützung des örtlichen Einsatzleiters bei Beurteilungen und Entscheidungen
– Kommunikation an der Einsatzstelle (BOS-Funk, Telefon, Fax und Internet)
– Einsatzdokumentation

Mitglieder:
Aktuell besteht das Personal aus 40 Feuerwehrkräften, die sich auf die Standorte der FF Gernlinden und der FF Puchheim-Ort aufteilen. Die starke Personenzahl und auch die Wahl der zwei Standorte ist nötig, um bei Großschadenslagen und länger andauernden Einsätzen genügend Personal vorhalten zu können. Dies hat sich auch in der Vergangenheit immer wieder als richtig erwiesen.

Leiter der UG-ÖEL:
KBM Andreas Steuer, Freiwillige Feuerwehr Gernlinden

Stellvertretender Leiter:
KBM Sergius Ruppaner, Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Ort

Fahrzeuge:
Kater Fürstenfeldbruck 13/1 (ELW2): Mercedes Vario, Standort FF Puchheim-Ort

Ausstattung Führerhaus:
 – 2 x 2m FuG 1 tragbar
 – 1 x 4m FuG 8 eingebaut
 – 1 x Digital MRT eingebaut
 – 2 x Digital HRT tragbar
 – 1 x Mobiles Telefon (D2)

Ausstattung Kofferaufbau:

 – 4 x 2m FuG 11 tragbar
 – 3 x 4m FuG 8 eingebaut
 – 1 x 2m FuG 9 eingebaut
 – 2 x Digital MRT eingebaut
 – 4 x Digital HRT tragbar
 – 1 x Digital tragbarer Koffer mit MRT und HRT
 – Dokumentationsanlage
 – Antennenmast auf 6 m ausfahrbar
 – Telefonanlage (D1 und VoIP) mit 5 x DECT Telefonen und 1x Festgeräten
 – 1 x Normalpapierfax
 – PC Arbeitsplatz, Netzwerk/ Router
 – 1 x Laptop
 – Multimediabildschirm
 – 1 x Laserdrucker A3 Farbe
 – Nachschlagewerk Hommel
 – 1 x Internet/ Telefon/ Fernsehen über selbstausrichtende Satellitenanlage
 – Wetterstation + Windmesser, mobile SAT- Anlage
 – 1 x Digitalkamera
 – 1 x Mobiles Lagekartensystem
 – Einsatzunterlagen und Kartenmaterial
 – Schnelleinsatzzelt + Heizung + Beleuchtung
 – Sitz. – und Tischgarnituren
 – Markise + seitliche Zeltteile
 – Wärmebildkamera
 – Stromerzeuger Dynawatt -Anlage 5kVA
 – Strom.- Netzwerkkabeltrommel

 

 

 

Florian Fürstenfeldbruck  Land 13/1 (ELW 2): MAN TGL 8.180, Standort FF Gernlinden

Ausstattung Führerhaus:
 – 1 x 2m FuG 1 tragbar
 – 1 x 4m FuG 8 eingebaut
 – 1 x Digital MRT eingebaut
 – 1 x Digital HRT tragbar
 – 1 x Mobiles Telefon (D2)
 

Ausstattung Kofferaufbau:
 – 5 x 2m FuG 11 tragbar
 – 2 x 4m FuG 8 eingebaut
 – 1 x 2m FuG 9 eingebaut
 – 2 x Digital MRT eingebaut
 – 5 x Digital HRT tragbar
 – 1 x 4m FuG 13 tragbar
 – 1 x Digital tragbarer Koffer mit MRT und HRT
 – Antennenmast 4m ausfahrbar
 – Telefonanlage (D1 und  VoIP) mit 6 x DECT Telefonen und 2 x Festgeräten
 – 1 x Normalpapierfax
 – 1 x Dokumentationsanlage für Funk und Telefon
 – 2 x PC mit Monitor, Netzwerk/ Router
 – 1 x Laptop
 – div. elektronische Nachschlagewerke (MEMPLEX, HOMMEL, ERICARDS)
 – 1 x Multifunktionsgerät Laser A3 Farbe
 – 1 x 22 Zoll Monitor DVBT/Satellit/PC
 – 1 x Internet/ Telefon/ Fernsehen über selbstausrichtende Satellitenanlage
 – 1 x Wetterstation
 – 1 x Windmesser WS 200-UMB, elektronisch justierbar
 – 1 x Digitalkamera
 – 1 x Videokamera
 – 1 x Mobiles Lagekartensystem
 – Einsatzunterlagen und Kartenmaterial
 – Sitz. – Tischgarnitur
 – Markise + seitliche Zeltteile
 – Stromerzeuger 9kVA
 – Strom.- Netzwerkkabeltrommel