Am 7. November vergangenen Jahres lud die Feuerwehr Unterpfaffenhofen zum Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren des Landkreises. Der Orientierungsmarsch, der vor einigen Jahren von den Kameraden der FF Althegnenberg etabliert wurde, hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil des jährlichen Jugendfeuerwehrprogramms entwickelt. Vertreten waren die Feuerwehren Emmering und Germering mit jeweils einem Team und die Feuerwehr Puchheim Ort mit zwei Teams. Treffpunkt war das Feuerwehrgerätehaus der Gastgeber um 8.30 Uhr. An diesem sonnigen, aber frühwinterlichen Tag galt es insgesamt acht Stationen zu finden und zu bewältigen. Die Teams mussten hier neben Orientierungsfähigkeit auch Teamwork, Know-How und Geschick unter Beweis stellen. Die einzelnen Stationen deckten viele verschiedene Bereiche ab. Zum einen gab es die üblichen feuerwehrspezifischen Module – wie zum Beispiel das Legen einer Schlauchleitung über lange Wegstrecken zum Wasserwerfer mit anschließendem Auftrag zum Befüllen eines Fasses auf Zeit, oder das schnellstmögliche Befördern und ordnungsgemäße Stapeln von Sandsäcken und Unterbaumaterial. Die Gastgeber haben aber auch neuartige Stationen, wie unter anderem das Schießen auf Klappscheiben im örtlichen Schützenheim, einen Hindernisparcours und einen Reifenwechsel auf Zeit im Formel1-Stil vorbereitet. Nachdem alle Teams die einzelnen Stationen erreicht und abgearbeitet hatten, trafen sie sich erneut im Feuerwehrgerätehaus Unterpfaffenhofen ein, wo bereits das Essen für die Teilnehmer bereit stand. Nach der Aufschlüsselung und Auswertung der Punkte folgte die Siegerehrung. Als Sieger ging hierbei das Team Puchheim-Ort 1 hervor. Den zweiten Platz erreichte das Team aus Emmering und den letzten Stockerlplatz sicherte sich erneut Puchheim – diesmal mit Team 2. Vierter Sieger wurde das Team aus der benachbarten Feuerwehr Germering. Im Zuge der Siegerehrung wurde durch KBR Hubert Stephan neben dem Tagespreis auch der Wanderpokal an die Feuerwehr Puchheim-Ort überreicht, die somit als Ausrichter des Orientierungsmarsches 2010 fungieren wird.