Übungstag an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

Der Landkreis Fürstenfeldbruck unterhält sog. Gefahrgutkomponenten, die dezentral stationiert sind. So ist der Gerätewagen Gefahrgut (GW-G) bei der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbullach, die Messkomponente bei der Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell und die Dekontaminations-Einheit bei der Freiwilligen Feuerwehr Unterpfaffenhofen angesiedelt. Im Einsatzfall rücken – neben der zuständigen Orts-Feuerwehr – diese Feuerwehren mit den Sondergerätschaften aus.

Uebungstag_SFSG_2015_1

Damit vor Ort ein strukturiertes Zusammenwirken der einzelnen Komponenten gewährleistet ist, müssen die betreffen Feuerwehren auch zusammen üben. Mit dem Übungstag auf dem Gelände der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried (SFSG) sind hierfür die optimalen Voraussetzungen geschaffen. An einem Samstag, an dem an der Feuerwehrschule kein regulärer Ausbildungsbetrieb durchgeführt wird, bestand für unsere Gefahrgutkomponente die Möglichkeit, sich ganztägig im Bereich „Gefahrgut“ weiterzubilden. So können nicht nur die Übungseinrichtungen genutzt werden; vielmehr stehen die Ausbilder der Schule, mit Rat und Tat zur Seite und geben darüber hinaus viele nützliche Hinweise für die Feuerwehr-Praxis. Bei dem Übungstag am 19.09.2015 standen Stationsausbildungen zu verschiedenen Themenkomplexen im Vordergrund. So konnten sich die Teilnehmer ein Bild von einem Bereitstellungsplatz für den Schutzanzug-Einsatz manchen, die Funktion und Grenzen der Schutzanzüge kennenlernen und Tipps bei der Dekontamination erhalten. Mit einer gemeinsamen Übung wurde der Ausbildungstag abgeschlossen.

Uebungstag_SFSG_2015_3

Wir bedanken uns bei der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried für diesen Übungstag.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.