Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“ des Kreisfeuerwehrverbandes

Eine  realitätsnahe  Einsatzübung  in der Olchinger Zugspitzstraße, bei der ein Kellerbrand mit zwei vermissten Personen dargestellt wurde, war ein Teil der praktischen Prüfung des Atemschutzgrundlehrganges des Kreisfeuerwehrverbandes Fürstenfeldbruck, der im März bei der Feuerwehr Olching durchgeführt wurde.

 
14 Teilnehmer aus den Feuerwehren Gröbenzell, Maisach, Kottgeisering, Moorenweis, Eichenau, Jesenwang, Pfaffenhofen, Geiselbullach, Puch und Moorenweis bestanden zusätzlich zur Einsatzübung  auch die Belastungstests und den theoretischen Leistungsnachweis. Die Lehrgangsteilnehmer wurden von dem Atemschutzausbilderteam unter der Leitung von Walter Neumeier in dem dreiwöchigen Lehrgang  mit verschiedenen Unterrichten und Übungen für den Atemschutzeinsatz vorbereitet.

Josef Strobl
Kreisbrandmeister Atemschutz

Kommentieren ist momentan nicht möglich.