Fortbildung der Landkreisausbilder „Atemschutz“ des Kreisfeuerwehrverbandes an der Landesfeuerwehrschule Tirol

24 Atemschutzausbilder aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck fuhren am Samstag, den 02.02.2013 zur Landesfeuerwehrschule Tirol nach Telfs.

Dort erläuterte Oberlöschmeister Jörg Degenhard anhand von Stundenplänen und Ausbildungsunterlagen, wie die Atemschutzausbildung im österreichischen Bundesland Tirol in Theorie und Praxis durchgeführt wird. Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung wurden auch die Vor- und Nachteile dieser Ausbildung im Vergleich zur Atemschutzausbildung  in Bayern aufgezeigt und diskutiert.

Zu diesem Fortbildungstag gehörte auch eine Führung durch die Landesfeuerwehrschule  mit Besichtigung der Fahrzeuge, der Übungshalle, des Brandübungshauses, der Belastungsstrecke und des Übungstunnels für Bahn- und PKW-Unfälle.

Bildergalerie:

Auf der Rückfahrt besichtigten die Landkreisausbilder dann noch das neue Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Seefeld in Tirol mit 11 Einsatzfahrzeugen.

Josef Strobl
Kreisbrandmeister „Atemschutz“

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.