Fahrsicherheitstraining der Kreisbrandinspektion

Am 11.10.2012 nahmen Mitglieder der Kreisbrandinspektion des Landkreises Fürstenfeldbruck und der Unterstützungsgruppe der Örtlichen Einsatzleitung (UG-ÖEL) an einem 8stündigen Fahrsicherheitstraining teil. Statistisch gesehen sind Hilfskräfte, die Sonder- oder Wegerechte (Blaulicht und Martinshorn) in Anspruch nehmen einem etwa 8 mal größerem Unfallrisiko ausgesetzt. Um dem entgegenzuwirken nehmen die Helfer regelmäßig an einem speziell für „Blaulichtfahrten“ angebotenen Fahrsicherheitstraining teil. Das Training wird vom ADAC auf dem Übungsgelände in der Nähe von Augsburg durchgeführt.

Dort werden auf speziell präparierten Gleitflächen winterliche und glatte Straßenverhältnisse auf gerader Strecke und in Kurven simuliert. Neben vielen nützlichen Hinweisen werden die Teilnehmer in ihren eigenen Fahrzeugen durch einen Trainer des ADAC über das sichere Bremsen und Ausweichen unterrichtet, um künftig auf schwierige Verkehrssituationen besser reagieren zu können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.