Lehrgang „Technische Unfallrettung aus Pkw“ des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Fürstenfeldbruck e.V.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim-Bahnhof führte der Kreisfeuerwehrverband kürzlich den Lehrgang „Technische Unfallrettung aus Pkw“ durch. Die 30 Teilnehmer waren Feuerwehrdienstleistende aus verschiedenen Feuerwehren des Landkreises Fürstenfeldbruck. Am Vormittag unterrichtete im Theorieteil ein Ausbilder die Teilnehmer im Schulungsraum des Gerätehauses. Dabei erklärte er ihnen zum Beispiel, wie eine Einsatzstelle bei einem Verkehrsunfall eingerichtet wird. Unter anderem wurde auch die richtige Stabilisierung der Fahrzeuge mit einfachen Hilfsmitteln erklärt, ebenso wie verfahren wird, wenn ein Airbag oder Gurtstraffer bei einem Aufprall nicht ausgelöst hat.

Am Nachmittag setzten die Teilnehmer die Theorie in die Praxis um. Die Ausbilder hatten auf dem angrenzenden Gemeindebauhof verschiedene Unfallszenarien aufgebaut, die von den Lehrgangsteilnehmern abgearbeitet wurden. Hierbei wurden zahlreiche Rettungstechniken ausprobiert und der Einsatz der hydraulischen Rettungsgeräte geübt.

Im Anschluss überreichte Kreisbrandrat Hubert Stefan die Teilnahmezertifikate an die Teilnehmer und dankte allen Mitwirkenden für das Engagement.

Lehrgänge dieser Art sind für Feuerwehrdienstleistende eine wertvolle Bereicherung, da die regulären Übungen diesen Umfang normalerweise nicht abdecken können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.